Impfung in der Arztpraxis

Die Corona-Schutzimpfung wird allen Personen ab 12 Jahren empfohlen, s. Impfempfehlung der STIKO.

Auf Grund der schnel­len Aus­brei­tung der Delta­va­ri­an­ten von SARS-CoV-2 weist die STIKO da­rauf hin, dass es wich­tig ist, auch die zweite Impf­stoff­dosis wahr­zu­nehmen. Fol­gende Impf­sche­mata sind möglich:

  • Zweifachimpfung mit Comirnaty® (BioNTech/Pfizer) im Abstand von 3-6 Wochen
  • Zweifachimpfung mit Vaxzevria® (Astra­Zeneca) im Abstand von 9-12 Wochen
  • Einfachimpfung mit COVID-19 Vaccine Janssen® (Janssen Cilag International/Johnson & Johnson)
  • Kombination Vaxzevria® (AstraZeneca) mit Comirnaty® (BioNTech/Pfizer) im Abstand von mindestens 4 Wochen

Sowohl die mRNA- als auch die Vektor­impf­stoffe zei­gen eine gute Wirk­sam­keit gegen schwere Ver­läufe bei einer In­fek­tion mit der Delta­va­ri­an­ten von SARS-CoV-2, s. Welchen Einfluss haben die neuen Varianten von SARS-CoV-2 auf die Wirksamkeit der COVID-19-Impf­stoffe?.

Einen Termin zur Corona-Schutz­imp­fung bei uns kön­nen Sie ger­ne te­le­fo­nisch ver­ein­baren. Zum Impf­ter­min bringen Sie dann bitte Ihre Ver­sich­er­ten­kar­te und Ihren Impf­aus­weis mit. (Bitte be­achten Sie, die Impf­stoffe müssen von unserer Seite aus 2 Wochen im Voraus, immer Dienstags, bestellt werden. Kurz­fristige Impf­termine sind somit nicht immer möglich.)

Auch für die Än­derung eines Zweit­ter­mins mit Vaxzevria® (AstraZeneca) ru­fen Sie bitte vor­her bei uns an.

Das Auf­klä­rungs­merk­blatt und den Ein­wil­ligungs­bo­gen für die mRNA- oder Vek­tor-Impf­stoffe können Sie bereits vorab auf der In­ter­net­sei­te des RKI unter www.rki.de durch­lesen. Dort finden Sie auch Ver­si­onen in leichter Sprache und in zahl­rei­chen Über­setz­ungen.

Impfung im Impf­zentrum/­bei Impf­aktionen

Seit dem 7. Juni 2021 kön­nen alle er­wach­senen Per­sonen un­ab­hängig von Alter, Vor­er­krank­ungen und Beruf ohne wei­tere Voraus­setz­ungen einen Impf­ter­min in einem Impf­zen­trum ver­ein­baren. Die An­mel­dung zum Impf­termin er­folgt über www.impfterminservice.de oder die Tel.Nr. 116  117.

Zu­sätz­lich gibt es in vielen Impf­zen­tren die Mög­lich­keit, während der Öff­nungs­zei­ten vor­bei zu­kom­men und ohne Ter­min eine Imp­fung zu er­hal­ten und in vie­len Kom­munen gibt es Vor-Ort-Impf­ak­ti­onen an öf­fent­lichen Or­ten und Ein­rich­tungen, die für jeden offen stehen. Wo dies mög­lich ist, er­fahren Sie unter www.dranbleiben-bw.de/#impfaktionen.

Auffrisch­imp­fung mit einem m-RNA-Impf­stoff

Bislang liegen hier­zu nur be­schränkt Er­kennt­nis­se aus Stu­dien und somit noch keine Emp­feh­lung der STIKO vor, s. Muss eine COVID-19-Imp­fung zu einem spä­teren Zeit­punkt auf­ge­frischt wer­den?

Gemäß der Beschlüs­se der Ge­sund­heits­­mi­nis­ter­­kon­ferenz der Län­der von An­fang August und dem Bun­des­ge­sund­heits­mi­ni­ste­rium kann jedoch ab 01. Septem­ber fol­gen­den Per­so­nen eine Auf­frisch­imp­fung an­ge­bo­ten wer­den, s. Be­schlüs­se der Ge­sund­heits­mi­nis­ter­kon­fe­renz.

  • Bewohnerinnen und Bewohner von Pfle­ge­ein­rich­tungen, Ein­rich­tungen für Menschen mit Be­hin­derungen und wei­te­ren Ein­rich­tungen mit vul­nerablen Grup­pen
  • Personen mit einer Immun­schwäche oder Immun­sup­pres­sion
  • pflegebedürftige Menschen
  • Personen ab 80 Jahren
  • Personen, die eine voll­ständige Imp­fung mit einem Vektor-Impf­stoff (Vaxzevria® von Astra­Zeneca oder COVID-19 Vaccine Janssen® von Janssen Cilag International/Johnson & Johnson) er­hal­ten haben
  • Personen, die eine Impf­stoff­dosis eines Vektor-Impf­stoffs nach einer nach­ge­wiesenen In­fek­tion mit dem neu­artigen Corona­virus er­hal­ten haben
  • Pflege­kräfte, die in Pfle­ge­ein­rich­tungen, Ein­rich­tungen der Ein­glie­de­rungs­hilfe und wei­te­ren Ein­rich­tungen mit vul­nerab­len Grup­pen ar­bei­ten
  • Per­so­nen, die in re­gel­mäßigem Kon­takt mit in­fek­ti­ö­sen Men­schen ste­hen (z. B. me­di­zi­nisches Per­so­nal am­bu­lant und sta­tio­när (Ärzte, Pra­xis­mit­ar­beiter etc.), Per­so­nal des Ret­tungs­diens­tes, mo­bi­le Impf­teams)
  • Per­so­nen über 60 Jahren, nach in­di­vi­du­el­ler Ab­wä­gung, ärzt­lich­er Be­ra­tung und Ent­schei­dung

Die Auf­frisch­imp­fung er­folgt frühes­tens sechs Mo­na­te nach der letz­ten Impf­do­sis mit einem mRNA-Impfstoff (Comirnaty® von BioNTech oder Spikevax® von Moderna, wobei in Arzt­pra­xen nach wie vor nur Comirnaty® ver­füg­bar ist). Per­so­nen, die be­reits mit einem mRNA-Impf­stoff ge­impft wur­den, sol­len mit dem glei­chen mRNA-Impf­stoff auf­ge­frischt wer­den.

Einen Termin zur Corona-Auf­frisch­imp­fung bei uns kön­nen Sie ger­ne te­le­fo­nisch ver­ein­baren. Zum Impf­ter­min bringen Sie dann bitte Ihre Ver­sich­er­ten­kar­te und Ihren Impf­aus­weis mit. (Bitte be­achten Sie, die Impf­stoffe müssen von unserer Seite aus 2 Wochen im Voraus, immer Dienstags, bestellt werden. Kurz­fristige Impf­termine sind somit nicht immer möglich.)

Auch für die Auf­frisch­imp­fung lesen Sie bitte vorab das Auf­klä­rungs­merk­blatt und den Ein­wil­ligungs­bo­gen für die mRNA-Impf­stoffe unter www.rki.de durch. Dort finden Sie auch Ver­si­onen in leichter Sprache und in zahl­rei­chen Über­setz­ungen.

digitales Impfzertifikat

Das digitale Impf­zer­ti­fi­kat ist neben Ihrem gelben Impf­ausweis eine wei­tere Möglich­keit, eine COVID-Impfung nach­zu­weisen. Das Zer­ti­fi­kat bekom­men Sie von uns als Aus­druck und können durch das Scannen des QR-Codes Ihre Imp­fung digital in der CovPass-App oder der Corona-Warn-App speichern. 14 Tage nach der Zweitimpfung (bei Janssen® nach einer Impfung) wird dann das Zertifikat gültig.

Ausführ­liche In­for­ma­ti­onen zum di­gi­ta­len Impf­zer­ti­fi­kat be­kom­men Sie auf der In­ter­net­seite des Bundes­gesund­heits­ministeriums.

digitales Zertifikat für Genesene

Auch für Personen, die be­reits eine COVID-In­fek­tion durch­ge­macht haben, gibt es nun die Mög­lich­keit, dies mit einem di­gi­ta­len Zer­ti­fi­kat in der CovPass-App oder der Corona-Warn-App zu spei­chern. Dieses Zer­ti­fi­kat gilt ab Tag 28 bis 6 Mo­na­te nach einem po­si­ti­ven PCR-Test. 6 Monate nach einem po­si­ti­ven PCR-Nach­weis (frühes­tens nach 4 Wochen) können sich Ge­ne­se­ne dann imp­fen lassen.

Bürgertests

Wir führen keine kostenlosen Corona­teste (Bürgertests) durch, hierzu wen­den Sie sich bitte an eines der Schnell­test-Zentren.

Weitere Seiten mit In­for­ma­ti­onen zu COVID-19 finden Sie in unseren Links.
• COVID-19 Impfung, Impfzertifikat, Schnelltest
Markiert in: